Andreas Feininger und die Regeln der Fotografie

bisher 2 Kommentare

Kaum ein Fotograf, außer Ansel Adams, hat mich so sehr beeinflusst wie Andreas Feininger. 1906 als Sohn des Malers Lyonel Feininger geboren, hat er eine Ausbildung zum Architekten und Bauingenieur am Bauhaus in Weimar und Zerbst absolviert. Von 1943 bis 1962 war er fest angestellter Fotograf beim Magazin „Life“ und … Weiterlesen

Wenn symmetrisch, dann aber richtig!

bisher Keine Kommentare

„Symmetrie ist die Ästhetik der Phantasielosen“ hat vor vielen Jahren mal ein großes schwedisches Möbelhaus getextet. Aber Symmetrie kann durchaus ein starkes Gestaltungsmittel sein. Symmetrische Objekte gibt es sehr viele und die dürfen dann sehr wohl auch symmetrisch ins Bild gesetzt werden. Schließlich hat das schwedische Möbelhaus nicht die Gestaltungshoheit … Weiterlesen

Vom Fotografen zum Schreiberling …

bisher Keine Kommentare

Unser letzter Blog vom August beschäftigte sich ja mit dem Thema Foto-Burnout. Und seitdem habt ihr nichts mehr von uns gehört. Aber wir hatten durchaus keinen Foto-Burnout. Den Grund für die Funkstille seht ihr oben. Unser erstes Buch erscheint am 27. November im Vierfarben-Verlag. Die letzten Monate waren wir daher … Weiterlesen

Zum Zustand der Hobbyfotografie

bisher 4 Kommentare

Viele Menschen betreiben die Fotografie als Hobby. Das ist gut so, denn man dokumentiert mit Fotos sein Leben und seine Umwelt. Und vor allem macht es Spaß. Man freut sich über gelungene Bilder und natürlich auch über die neue Kamera oder das neue Objektiv. Man investiert Geld, aber vor allem … Weiterlesen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.