Landschaft und Licht

bisher Keine Kommentare

Mount Rundle und Vermillion Lakes, Alberta, Canada,

Auch nach all den Jahren, die ich jetzt schon fotografiere, bin ich immer wieder erstaunt, wie sich eine Landschaft mit dem Licht verändert. Das merkt man allerdings nur dann, wenn man die wichtigste Tugend des Landschaftsfotografen besitzt: Geduld. Landschaftsfotografie ist nichts für Hektiker und fotografische Heißsporne. Der Landschaftsfotograf verbringt die meiste Zeit mit Warten. Warten auf das beste Licht.

Mount Rundle und Vermillion Lakes

Die Vermillion Lakes liegen am westlichen Rand der Kleinstadt Banff im gleichnamigen Nationalpark in Alberta, Canada. Über eine kleine Straße, die parallel zum Trans-Canada Highway verläuft, gelangt man zu verschiedenen Punkten an den kleinen Seen mit einem schönen Blick auf Mount Rundle im Hintergrund.

An einem schönen Septembertag waren wir rechtzeitig vor Sonnenuntergang vor Ort, um die letzten Sonnenstrahlen, die auf Mount Rundle fallen und die Bergspitzen rot aufglühen lassen (in Nordamerika nennt man das „Alpenglow“ … ) im Foto einzufangen. Das hat auch funktioniert. Aber wir sind noch eine ganze Weile nach Sonnenuntergang geblieben. Und das hat sich ganz besonders gelohnt, denn die Landschaft hat noch eine erstaunliche Transformation durchgemacht, nachdem die Sonne schon längst unter dem Horizont verschwunden war. Es entstand eine ganze Serie von Bildern. Im Folgenden seht ihr eine Auswahl davon mit Angabe der Uhrzeit. Seht selbst.

Mount Rundle und Vermillion Lakes, Alberta, Canada,
18:04 Uhr

 

Mount Rundle und Vermillion Lakes, Alberta, Canada,
18:38 Uhr

 

Mount Rundle und Vermillion Lakes, Alberta, Canada,
18:51 Uhr

 

Mount Rundle und Vermillion Lakes, Alberta, Canada,
19:06 Uhr

 

Beim letzten Foto haben wir allerdings ein klein wenig geschummelt. Durch den Einsatz eines Grauverlaufsfilters (ND 0,6) hat der Himmel eine etwas intensivere Färbung bekommen als es natürlicherweise der Fall war.

Die Geduld hat sich aus unserer Sicht ausgezahlt. Auch wenn das Alpenglühen in den Kanadischen Rockies immer sehenswert ist, so ist doch die letzte Aufnahme unser klarer Favorit aus der Serie. Die Lichtstimmung nach Sonnenuntergang ist so wunderbar ruhig und ausgewogen, dass man die Stille des Abends förmlich spüren kann.

Apropos Stille: Der Trans-Canada Highway ist gerade mal gute 100 Meter von unserem Standort entfernt. So ganz still war es also nicht.

Verfolgen Rainer Hoffmann:

Letzte Einträge von

Deine Gedanken zu diesem Thema