Weitwinkel- und Teleperspektive? Wie bitte?

bisher Keine Kommentare

Delfinbrunnen in Monterey, Kalifornien

Immer wieder liest und hört man die Begriffe „Weitwinkelperspektive“ und „Teleperspektive“. Sie implizieren, dass Weitwinkelobjektive und Teleobjektive ein Motiv unterschiedlich abbilden. Tatsächlich hat man manchmal das Gefühl, dass Weitwinkelfotos komplett anders aussehen als Aufnahmen mit einem Teleobjektiv. Das ist allerdings eine Täuschung. Die Perspektive hängt ausschließlich vom Aufnahmestandpunkt ab. Die Brennweite des Objektivs hat keinerlei Einfluss darauf.

Weshalb werden diese Begriffe dann verwendet?

Gute Frage. Ich kann da auch nur Vermutungen anstellen. Da es tatsächlich manchmal so aussieht, als ob die Abbildung von Objekten je nach verwendeter Brennweite anders ist, sollte wohl ein Begriff dafür her. Es ist wohl einfach nur unglücklich, dass in diesem Zusammenhang der Begriff Perspektive gewählt wurde.

Bilden WW- und Teleobjektive wirklich gleich ab?

Ja, tun sie. Aber das möchte ich natürlich auch beweisen. Behaupten kann das schließlich jeder. Deshalb hier zwei Fotos eines Brunnens in der kalifornischen Stadt Monterey (kennt sicherlich jeder aus „Cannery Row“ von John Steinbeck, zu deutsche „Die Straße der Ölsardinen). Und nein, die lustigen Gesellen auf dem Foto sind natürlich keine Ölsardinen:

Delfinbrunnen in Monterey, Kalifornien

16 mm an Vollformat

Delfinbrunnen in Monterey, Kalifornien

75 mm an Vollformat (ok, kein wirkliches Teleobjektiv, aber eine deutlich längere Brennweite als 16 mm).

Beide Fotos wurden vom selben Standpunkt aus aufgenommen (kleine Abweichungen sind möglich, da die Aufnahmen aus der Hand gemacht wurden).

Wenn man sich die Größenrelationen von Delfinen und Häusern anschaut, erkennt man, dass sie in beiden Bildern identisch sind. Um es zu verdeutlichen, habe ich die komplette Aufnahme mit der Brennweite 75 mm in das Bild, das mit 16 mm aufgenommen wurde, einkopiert. Dann habe ich das einkopierte  Bild so verkleinert, dass die Delfine auf beiden Aufnahmen gleich groß sind:

Delfinbrunnen in Monterey, Kalifornien

Ergebnis: Die Perspektive beider Aufnahmen ist fast identisch (die kleinen Unterschiede resultieren aus einer leicht unterschiedlichen Aufnahmeposition nach dem Objektivwechsel) Lediglich der Bildausschnitt ist je nach Brennweite anders. Puh, die geometrische Optik funktioniert genau so wie erwartet. QED.

Zum Vergleich jetzt noch ein Foto, das ebenfalls mit 16 mm Brennweite aufgenommen wurde. Allerdings ist der Aufnahmestandpunkt sehr nah am Brunnen:

Delfinbrunnen in Monterey, Kalifornien

In diesem Bild scheinen die Delfine höher als die Häuser zu springen. Das liegt natürlich an der völlig anderen Perspektive als im ersten Foto.

Fazit

Es gibt weder eine Weitwinkel- noch eine Teleperspektive. Es gibt nur Perspektive und die lässt sich nur durch einen anderen Aufnahmestandpunkt verändern.

Verfolgen Rainer Hoffmann:

Letzte Einträge von

Deine Gedanken zu diesem Thema