Das Mäusekino und ich…

bisher 1 Kommentar

Ich gehöre ja der Generation der Fotografien-Dinos an. Sie wissen schon, hat noch mit Film fotografiert und weiß noch, wie man ebendiesen entwickelt. Merkwürdige Kameras hatten wir damals. Da musste man noch auf eine Mattscheibe schauen, auf der man gesehen hat, was man gleich fotografieren würde. Bei manchen Kameras stand das Sucherbild auf dem Kopf und bei anderen war es seitenverkehrt… Hat trotzdem funktioniert.

Das Mäusekino

Moderne Kameras haben ja nun glücklicherweise ein Mäusekino Display auf der Rückseite. Da sieht man in wunderbar leuchtenden Falschfarben, was man da gleich fotografieren wird. Nix mehr seitenverkehrt, nix mehr kopfstehend. Ein echter Fortschritt also.Und außerdem auch noch soo praktisch! Da muss man nicht mehr den Kopf verrenken, um durch den kleinen Sucher schauen zu können, denn das Display ist natürlich dreh- und schwenkbar. Super!

Konsequenterweise haben einige moderne Kameras gar keinen konventionellen Sucher mehr.

Geht gar nicht!!!

Haben Sie schon mal bei Sonnenschein mit einer sucherlosen Kamera fotografiert? Ich muss das öfter mal, wenn mir Touristen ihre Kompakte in die Hand drücken, damit ich ein Foto von ihnen vor irgendeiner Sehenswürdigkeit mache.

Totaler Blindflug!

Man sieht eigentlich gar nicht, was man da fotografiert. Bildgestaltung ist reine Glückssache. Scharfstellen auf das Hauptobjekt? Na ja, dank Gesichtserkennung wird das wohl klappen. Bei den Touristen jedenfalls.

Ok, wenn die Kamera keinen Sucher mehr hat, dann geht’s wohl nicht anders. Aber selbst die Nutzer von spiegellosen Systemkameras oder sogar Spiegelreflexkameras scheinen nicht mehr zu wissen, was ein Sucher ist. Mit ausgestreckten Armen stehen sie da und schauen auf das Mäusekino. Was soll man dazu sagen? Das werden halt Fotos. Aber keine Bilder…

Wann ich das Mäusekino nutze?

Meine DSLR hat leider kein Klappdisplay. Daher nutze ich es ausschließlich bei Dunkelheit. Da hat es Vorteile gegenüber dem optischen Sucher. Ein Klappdisplay würde ich vielleicht auch bei Aufnahmen in Bodennähe oder in anderen Situationen verwenden. Aber erste Wahl wäre es nicht.

Ich werde jedenfalls keine Kamera ohne anständigen Sucher kaufen. Ich bin eben ein Dino!

 

Ihre Louise von Tharau

P.S.: Sie können natürlich gerne Kommentare abgeben, aber meine Meinung ist die einzig richtige!

 

Disclaimer: Die Artikel in der Rubrik „Louises Welt – Abgewatschelt“ stellen nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion dar

Verfolgen Louise von Tharau:

Letzte Einträge von

Eine Antwort

  1. Rainer Hoffmann
    | Antworten

    Liebe Louise,

    Du hast es mal wieder auf den Punkt gebracht!

Deine Gedanken zu diesem Thema